2 Quest Bars gratis!

Einem geschenkten Gaul schaut man ja nicht unbedingt ins Maul – erst recht nicht wenn es sich um einen so leckeren handelt: Von Quest Nutrition gibt es anlässlich einer Rezeptüberholung jetzt 2 gratis Quest Bars ins Haus geliefert – und das international!

Der Versand nach Deutschland wird ein paar Wochen benötigen, aber dann ist die Überraschung umso größer wenn die Sendung ankommt!

Zur Auswahl stehen:

  • Chocolate Cookie Dough/Cookies & Cream
  • Double Chocolate Chunk/Chocolate Brownie
  • White Chocolate Raspberry/Chocolate Peanut Butter
  • Apple Pie/Cinnamon Roll

Die schwerste Frage dürfte also sein für welches Paar man sich entscheidet..!

Die gratis Quest Bars gibt es hier bei QuestNutrition.com

Oh yeah? Oh yeah!

Eine verdammt vielversprechende Alternative zu den Quest Bars habe ich neulich beim Amazon-Stöbern entdeckt und gleich ausprobiert:
Oh Yeah! Energybars!
Erster Versuch: White Chocolate Raspberry!

Preislich bewegen sie sich in einem ähnlichen Niveau wie QuestBars, aber geschmacklich liegen sie deutlich näher an dem, was man von einem Schokoriegel erwarten würde.

Pro Stück schlagen sie mit 220 kcal, 1g Zucker und zwar 13g carbs zu Buche, wovon allerdings 11g Zuckeralkohole sind.

Angesichts der Lieferkosten lohnt es sich natürlich nur einen ganzen Karton zu ordern – der, soviel sei gesagt, ist aber ganz, ganz schnell weg, denn die Teile sind so lecker, dass die Kohlenhydratobergrenze schnell erreicht ist..!

Es gibt auch noch weitere Geschmacksrichtungen, deren Test in naher Zukunft noch aussteht..

Quest Bars 1: White Chocolate Raspberry

Unser erster Quest Bars Versuch: White Chocolate Raspberry.

Ein Riegel hat 200 kcal bei 5 g net Carbs, 2 g Zucker. (Die neue Version scheint 6g net carbs zu haben)

Geschmacklich hat er direkt umgehauen, der Name ist absolut Programm und sofort zu schmecken. Ein sehr vielversprechender Start ins Quest-Bar Abenteuer, der jedoch schwer zu übertrumpfen sein dürfte.

image

Shirataki Nudeln – 100% keto, 0% Carbs

Wahre Wunder sind diese WonderNoodles aus Japan: Shirataki Nudeln gibt es in verschiedenen Formen, und eines haben sie alle gemein: 0g Kohlenhydrate, also perfekt um dem ketotypischen Pastamangel entgegenzuwirken.

Wichtig ist sie nach das Auspacken erstmal unter den Wasserhahn zu halten, um den ansonsten leicht miefigen Geruch loszuwerden. Danach nur kurz erhitzen und sie sind essfertig!

Perfekte Konsistenz mit wenig Eigengeschmack – also ganz wie das Original 🙂

Kaufen bei diversen Asiashops oder einfach bei Amazon

Erythrit – Xucker light

Xucker light – ein Markenname des Süßstoffs Erythrit – ist ein nahezu Kalorien- und Kohlenhydratfreies Süßungsmittel, das wie Zucker aussieht und auch geschmacklich ziemlich nah kommt, also den Lakritzgeschmack von Stevia nicht hat.
Es ist etwas weniger süß als Zucker, aber allgemein ist die Dosierung hier angenehmerweise erfahrungsgemäß sehr einfach und zuckerähnlich.

Erythrit ist für Zuckeralkohole recht gut verträglich, aber ab sehr hohen Dosierungen (über 2g/kg Körpergewicht) können wohl auch hier die bei Zuckeralkoholen häufigen Verdauungsbeschwerden auftreten.

Das heißt also für uns im Klartext: guter Zuckerersatz, aber natürlich auch nicht maßlos übertreiben.

Gibt’s z.B. für 11,50 EUR/kg bei Amazon